kundalini yoga

Kundalini Yoga integriert Aspekte von Hatha, Raja, Bhakti und Naad Yoga. Die Wurzeln des Yoga lassen sich in Indien bis ins Jahr 3000 v.Chr. zurückverfolgen. Es ist ein dynamisches und kraftvolles Werkzeug um das Gewahrsein Deiner selbst und deiner Umwelt gegenüber zu erweitern und zu stabilisieren. Trotzdem sind Kundalini Yoga Übungen recht einfach zu praktizieren. Es ist aber in vielen Übungen dynamischer, gerade weil es sich stark auf das Spüren der eigenen Lebensenergie richtet.

 

Der Atem hat einen zentralen Stellenwert und wird praktisch während aller Übungen bewusst geführt. Auch Meditation, in sehr vielen Variationen, wird bei jeder Übungsreihe als vertiefende Achtsamkeitsschulung und Fortsetzung der Körperübungen auf anderer Ebene geübt.

 

Kundalini Yoga wurde am Ende der 60er Jahre durch Yogi Bhajan aus Nord-Indien in den Westen gebracht. Da Yogi Bhajan von Hause aus Sikh ist, fließen Elemente des Sikh Dharma in seine Lehren ein. Dieses Dharma oder Lebensweg hat seinerseits viele yogische Wurzeln. Es ist nicht erforderlich, sich mit diesem Teil des Systems zu beschäftigen, wenn man Kundalini Yoga praktiziert. Man kann das Yoga gut mit einem anders ausgerichteten Lebensweg kombinieren.

 

Alle Bereiche des KundaliniYoga sind darauf ausgerichtet, den Körper zu heilen, die Urteilsfähigkeit zu erhöhen und die Intuition zu entwickeln. Dadurch wächst das Körperbewusstsein und Ausdauer und Konzentration nehmen zu.

 

Das zeigt sich meist schon nach kürzester Zeit in einer aufrechteren Körperhaltung und einer verbesserten Wahrnehmungsfähigkeit.

yogi bhajan

Yogi Bhajan war der erste Lehrer, der Kundalini Yoga im Westen unterrichtet hat.

 

Er wurde am 26.08.1929 in Kot Harkarn im damaligen Indien und heutigen Pakistan als Sohn eines Arztes geboren. Seine Familie lebte in der Tradition der Sikhs. Er interessierte sich schon als Kind für medizinische Fragen und natürliche Heilweisen und praktizierte von klein auf Yoga. Im Alter von 16 Jahren wurde er durch Meister des Kundalini Yoga Sant Hazara Singh, seinen Lehrer, selbst zum Meister des Kundalini Yoga erklärt. Er besuchte viele spirituelle Lehrer in verschiedenen Ashrams in Indien und im Himalaya und absolvierte daneben ein wirtschaftswissenschaftliches Studium an der Universität des Panjabs. Nach dem Diplom gründete er eine Familie und begann eine erfolgreiche Laufbahn im indischen Staatsdienst. Gleichzeitig erweiterte er seinen Erfahrungshorizont als Yogi und verbrachte einige Jahre mit Karma Yoga im Goldenen Tempel in Amritsar in Nordindien, dem wichtigsten Tempel der Sikhs.

 

1968 wurde er nach Kanada eingeladen, um an der Universität von Toronto Yoga zu unterrichten. Von dort führte sein Weg nach Los Angeles, wo er die 3HO = Healthy, Happy, Holy Organisation gründete.

 

Die Position des Mahan Tantrik erbte er 1971, als der damalige Mahan Tantrik, der tibetische Lama Lilan Po, seinen Körper verließ. Yogi Bhajan als Sikh-Oberhaupt war auch ein wichtiger Gesprächspartner für Papst Johannes Paul II und den Dalai Lama. Als Doktor der Kommunikationswissenschaften lehrte er Menschen, wie sie das eigene Kommunikationsverhalten bewusst und gezielt entwickeln können. Yogi Bhajan war auch erfolgreicher Geschäftsmann und Gründer diverser Friedens- und Menschenrechtsorganisationen.

 

Als erster Meister seiner Tradition hat er die jahrtausende alte Wissenschaft der Lebensenergie - Kundalini Yoga - öffentlich unterrichtet. In seinen Kursen war Yogi Bhajan jedes Mal ausgesprochen kreativ und unorthodox. Insbesondere ermutigte er Frauen, ihre führenden Positionen im Leben wieder einzunehmen.

 

Über 30 Jahre lang überlieferte er weltweit außer Körper- und Meditationsübungen auch Heiltechniken wie Sat Nam Rasayan, yogische Massagetechniken und Nummerologie, eine aus Nordindien stammende Kampfkunst, Gatka genannt, sowie die gesamte yogische Lebensweise. Heute praktizieren circa 1 Million Menschen Kundalini Yoga.

 

Yogi Bhajan hat am 6. Oktober 2004 in Espanola seinen grobstofflichen Körper verlassen. Posthum wurde ihm der „Heart of Humanity Award for Live Achievement“ für seinen außerordentlichen Beitrag zum Weltfrieden, zu sozialer Verantwortung und zur Weiterentwicklung des menschlichen Geistes verliehen.

sat nam rasayan

Sat Nam Rasayan bedeutet „tiefe Entspannung in der wahren Identität“.

 

Es ist eine jahrtausendalte Heilmethode aus der Tradition des Kundalini Yoga. Sie wurde von den Yoga Meistern entwickelt, damit auch die Menschen, die Yogaübungen nicht selbst ausführen können, von den positiven Effekten profitieren können. In früheren Zeiten wurde diese Kunst nur still von einem Meister auf seine Schüler übertragen. Yogi Bhajan, der Kundalini Yoga Ende der 60er Jahre in den Westen brachte, beauftragte seinen einzigen Schüler, dem er Sat Nam Rasayan vermittelte, Guru Dev Singh dieses Wissen öffentlich zu unterrichten. 1989 kam Guru Dev Singh Ph. D nach Europa und begann Sat Nam Rasayan, dem Wunsch seines Lehrers entsprechend, zu lehren. 1992 gründete er die Schule für Sat Nam Rasayan in Assisi und bildet inzwischen weltweit HeilerInnen und LehrerInnen aus. Die Universität in Colombo verlieh ihm die Ehrendoktorwürde für seine Errungenschaften im Bereich der komplementären Medizin.

 

Krankheit wird bei dieser meditativen Heilkunst als eine Tendenz des Körpers zu reagieren beschrieben. Diese Reaktion kann sich als Schmerz, emotionales Problem oder Krankheit zeigen. Der Sat Nam Rasayan Heiler entwickelt die Fähigkeit, diese Blockaden in einem bestimmten meditativen Zustand aufzuspüren und zu lösen, so dass die Selbstheilungskräfte des Körpers wieder wirken können.

 

Während Du beim Kundalini Yoga aktiv arbeitest, macht Sat Nam Rasayan seine wohltuende Wirkung für Dich erfahrbar ohne dass Du etwas dafür tun musst. Du liegst bekleidet in einer bequemen Position und erfährst ohne Dein Zutun eine Tiefenentspannung. Du kommst zur Ruhe und Deine Körpersysteme balancieren sich. So beginnen Deine Selbstheilungskräfte wieder zu fließen.

 

 

Weitere Infos findest Du unter:

 

www.sat-nam-rasayan.de

www.sat-nam.de

www.satnamrasayanhealing.nl/PDF/SNR_deutsch.pdf

3ho

Der Verein 3HO Deutschland e.V.

 

3H Organisation Deutschland e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein, der 1976 in Hamburg gegründet wurde. Die drei "H" von 3HO e.V. bedeuten "healthy, happy, holy" und stellen das Motto dar, unter dem wir als Yogalehrerende und Yogapraktizierende die Techniken des Kundalini Yoga anwenden und lehren möchten.

 

Die 3HO Deutschland e.V. bietet bundesweit Yogalehrerausbildungen und spezialisierte Fachausbildungen für Kinderyoga und Yoga für Schwangere an, veranstaltet Meditationsworkshops und bietet Lehrenden des Kundalini Yoga die Vertretung eines Berufsverbandes.

 

Die 3HO Foundation und das Kundalini Research Institute (KRI) sind weitere Bereiche der weltweiten Kundalini Yoga Gemeinde und bieten Infos zu Veranstaltungen, Yogaübungsreihen und Meditationen, Büchern, Meditationsmusik und vielem mehr.

 

Wenn Du mehr über die 3HO erfahren möchtest schaue unter

 

www.3ho.de